Bericht von der GV 2012

34 Mitglieder des APV Patria Zürich sind zu diesem Anlass Ende November 2012 im Technopark erschienen. Besten Dank für das Interesse und euer Erscheinen. Auch konnten wir wieder Mitglieder begrüssen, die erstmals an einer GV teilnahmen – schön!

Apéro und Führungen ins Patria-Archiv

Ab 16.00 Uhr wurde auch dieses Ja

hr der Apéro eröffnet. Eine Auswahl von alten Dokumenten wurde durch unseren Archivar Hecht bereitgestellt und aufgelegt. Interessante Diskussionen entstanden durch das Vorstellen von solchen Unterlagen aus alter Patriazeit.

Auch Führungen ins Archiv wurden wieder durchgeführt, die gut besucht waren. Gar mancher Altpfadi fand sich beim Durchstöbern alter  fadiordner und Unterlagen wieder.

Rahmenprogramm

Im Rahmenprogramm ab 17.45 berichtete René Furter, Bär, über den APV-Ausflug 2012 ins  Verzascatal im Tessin und wusste vieles über das tolle und interessante Programm zu berichten.

Anschliessend gab unser Heimgötti Jagi interessante Informationen zum Patriaheim weiter. Vor allem den bevorstehenden Umbau konnte er detailliert erläutern. In einem speziellen
Schreiben anfangs 2013 wird nochmals auf diesen Umbau hingewiesen, wobei vor

allem  die Finanzierung im Vordergrund stehen wird. Der Heimverein ist finanziell auf unsere  Unterstützung für das Patriaheim angewiesen.

9. ordentliche General
versammlung des APV Patria Zürich

Pünktlich

um 19.00 Uhr wurde die Generalversammlung von Schwan eröffnet. Das Protokoll von Aktuar Gepi wurde abgenommen. Es folgten

  • Bericht des Präsidenten Schwan
  • Infos zu Beiträgen Prix Patria durch Hirsch
  • Heimgötti Jagi berichtete zusammenfassend nochmals vom Patriaheim
  • Infos zum Archiv von Hecht
  • Die Jahresrechnung wurde von Kassier Hirsch präsentiert. Die Revisoren Ozzi und Elch haben diese kontrolliert und die Versammlung genehmigte diese einstimmig.
  • Hansruedi Lienhard berichtete an der GV in einem kurzen und spannenden Bericht vom APV-Ausflug ins Verzascatal im Tessin.
    Einen herzlichen Dank an das Organisationskomitee mit Kurt Friedli, Büsi, René Furter, Bär, und Andreas Schmid, Luchs, wurde durch den Präsidenten überbracht. Es waren 2 ½ tolle Tage mit Kulturtrips, Wanderungen, Fototrips, gutem Essen, Abendunterhaltung mit Sing-Song und fröhlichem Zusammensein unter dem Motto des OK: jeder kann, niemand muss!

Dann standen die Wahlen an. Trotz hohen Invest-Scouting-Beiträgen zeichneten sich keine zusätzlichen Kandidaten für die Vorstandsstellen ab. So wurde der Vorstand vertreten durch Marc Fischer, Gepard, Koni Landolt, Hirsch und Willi Baur, Schwan per Akklamtion wiedergewählt.

Anstelle von Tino Kunz, Ozzi, wurde Daniel Heuer, Serval, neben Pierre Vieli, Elch, zum Revisor gewählt. Dank an Ozzi für seine langjährige Tätigkeit als Revisor.

Der Präsident durfte anschliessend zum Nachtessen einladen, wo munter weiter diskutiert wurde.

10. Generalversammlung des APV Patria Zürich

Leider wurde der Umbau-Beginn des Patriaheims verzögert. Zudem muss das ganze Projekt auch noch auf gesunde finanzielle Füsse gestellt werden. Eine entsprechende Unterlage und Information wird durch Jagi zusammengestellt und an die Mitglieder des APV anfangs Jahr 2013 verschickt.

Dadurch werden wir die GV in diesem Jahr nochmals im Technopark durchführen. Nach Anfrage an der GV zeitlich wieder im November.

Natürlich hoffen wir, dass das Patriaheim dann im 2014 umgebaut ist. In diesem Falle würden wir eine GV im Patriaheim planen.

Umbau Patriaheim – Ein alter Pfadiwunsch kann erhalten bleiben!

Anfangs April 2013 ist nun der Bericht zum Umbau des Patriaheims bei Euch angelangt. Jagi hat die wichtigsten Informationen in einem Flyer zusammengestellt. Eine spannende Notiz dazu konnte in unserem Patria-Archiv ausgegraben werden… liegt dem Schreiben bei.
So, nun hoffen wir alten Patrianer natürlich, dass an verschiedenen Orten genügend Geld gesammelt werden kann. Auch wir können uns mit einer Spende beteiligen.

Alles Geld von Patrianern fliesst in diesen Umbau des Patriaheims. Wir werden das Geld sammeln, aufrunden und dann dem Heimverein überweisen. Gute Sache – Geld schnell überweisen – supi!

Der Vorstand des APV hat entschieden, dass der APV Patria Züri den Fahnenmast finanzieren werden. So wird sicherlich eine Patriafahne bei der Eröffnung im Winde wehen.

Mit Patriagrüssen
Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*